Seniorensport in Kürnach im Rahmen der Seniorenwochen

Bewegung, Begegnung und Prävention

Viele ältere Damen und Bürgermeister Thomas Eberth laufen mit bunten Bällen unter der Begleitung von Musik durch die Kürnacher Höllberghalle. Dabei gilt es, die Bälle hoch zu werfen, zu trippeln sowie mit der linken oder rechten Hand zu balancieren. Die Musik stoppt, die Trainerin Frau Gaby Grützner-Ledermann ruft eine Zahl und sofort geht die Suche los. Bei Übung 3 muss z.B. der Partner für Übung 3 gefunden werden und eine spezielle Übung mit dem Ball gemacht werden. „Spielerisch werden Gleichgewicht und Koordination geschult, dies ist speziell auf die Anforderungen des Alters und auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten. Mit gezielter Dehnung und Training zur Kräftigung der Muskeln und Gelenke bleibt man agil und beugt Wirbelsäulen- und Gelenkschäden vor. Die Übungen und eine gezielte Sturzprophylaxe helfen, den Alltag besser meistern zu können. So bewahrt man seine Selbstständigkeit. Die Übungen dienen der Koordination, der Fitness aber eben auch dem Gedächtnis“, betont Trainerin Gaby Grützner-Ledermann. Dass die Senioren viel Spaß dabei hatten, davon konnte sich auch Bürgermeister Eberth überzeugen.

Anlässlich der Seniorenwochen des Landkreises Würzburg gab es neben der Trainingsstunde ein zünftiges Weißwurt-Frühstück. Aber zuvor musste eben eine Stunde Training absolviert werden.

Seit mehreren Jahren rege der Sportverein den Seniorensport an. Die meist weiblichen Teilnehmer sind dabei hoch betagt und haben trotzdem noch Freude an der Gymnastik. Irma Tünchner ist mit 86 Jahren eine begeisterte Teilnehmerin. Auch Annelise Prell freut sich immer wieder über die Gymnastikstunden. “Man tut was für den Körper, trifft sich und kann sogar etwas ratschen“, so Frau Prell. Auch Bürgermeister Thomas Eberth kam bei den verschiedensten Übungen ins Schwitzen. „Es ist schön zu sehen, dass wir ein breit gefächertes Angebot an sportlichen Aktivitäten für alle Generationen anbieten können. Gerade der Seniorensport ist dabei auch eine wichtige Generationsaufgabe“, so der Bürgermeister.

Mit Gaby Grützner-Ledermann steht eine kompetente Trainerin zur Verfügung, die versucht, durch bestimmte Übungen den Alterserscheinungen aktiv entgegen zu wirken. Nach einer Stunde Training freuten sich alle auf die gemeinsame Begegnung bei Weißwurst und Brezen, organisiert von Christa Dorsch im Sportheim.

Ihr Ansprechpartner

Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg

Zeppelinstraße 67
97074 Würzburg

0931 80442-0
0931 80442-79
E-Mail schreiben

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK