Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

„Geschichten und Geschichte“ prägen im Mai 2020 die Seniorenwochen

Am  29. November endet die Anmeldefrist für Veranstalter bei den Seniorenwochen 2020  

Gut Ding will Weile haben. Das gilt auch für die Seniorenwochen des Landkreises im Mai 2020. Darum sind jetzt bereits im Herbst die Veranstalter aufgerufen, ihre Veranstaltungen und Aktionen bei den Organisatoren vom Kommunalunternehmen (KU) des Landkreises anzumelden.
Bis spätestens 29. November sollten die Programmideen beim KU vorliegen. "Nur dann können wir auch garantieren, dass der jeweilige Termin im Programmheft zu finden ist", erläutert Tobias Konrad, beim KU für die Koordination des Angebotes zuständig. 
An der gedruckten Broschüre mit allen Angeboten innerhalb der Seniorenwochen will Konrad auch 2020 festhalten. Schon deshalb, weil die Büchlein an den bekannten Auslagestellen meist schnell vergriffen sind. Viele Teilnehmer wissen es zu schätzen, dass sie auf den gut 80 Seiten schnell nachschlagen können, wo und wann was stattfindet. 
Andere Senioren wiederum orientieren sich lieber im Internet. Auf der Seite seniorenwochen.info ist daher längst ebenfalls alles Wissenswerte über die einzelnen Termine und Veranstaltungsorte zu finden.
Weil der Nutzerkreis steigt und der Kalender im Internet vorhanden ist, hat sich Konrad 2020 eine weitere Neuerung einfallen lassen. Mit den 12. Seniorenwochen 2020 geht das Programm das ganze Jahr online. "Das bietet allen Betroffenen die Möglichkeit, auf unserer Homepage das ganze Jahr über ihre Veranstaltungsangebote und Aktionen für Senioren zu bewerben", so Konrad. Die Senioren selbst wiederum, so der Pflegeberater weiter, können dann - nach einer ersten Anlaufphase, in der sich alle erst mal an diese neue Möglichkeit gewöhnen müssen - künftig jederzeit im Internet nach für sie attraktiven Aktivitäten suchen. "Das verbessert das kulturelle Angebot für die ältere Generation im Landkreis zusätzlich", freut sich Konrad.
Einen Sonderrang einnehmen werden trotz des Ganzjahres-Kulturkalenders aber auch weiterhin die ge-wohnten Seniorenwochen. Von 3. bis 15. Mai 2020 stehen diese unter dem Motto "Geschichte(n) im Alter". Darunter fallen Einladungen mit historischen Hintergrund ebenso wie Offerten, die aus und über den Alltag älterer Menschen erzählen. Der Startschuss für die 14 Tage fällt am 3. Mai 2020 in der Mehrzweckhalle in Giebelstadt, wo der Stadtschreiber von Sommerhausen Markus Grimm Geschichten und Geschichte zum Besten geben wird.
Wie immer sind auch alle anderen Veranstaltungen jenseits des Schwerpunktthemas gerne gesehen und finden selbstverständlich Eingang in Programm und Broschüre, so Konrad. Der bunte Mix, ergänzt durch spe-zielle Ideen zum jeweiligen Thema, habe die Seniorenwochen schließlich erst zu der Erfolgsgeschichte mit um die jährlichen 4.000 Teilnehmer gemacht, auf die KU und Landkreis heute stolz sind.  

Die Homepage der Seniorenwochen, verrät die KU-Prokuristin Eva von Vietinghoff-Scheel, eigne sich auch hervorragend, um sich Ideen zu holen: "Sich gute Einfälle abzuschauen und im eigenen Ort etwas Ähnliches anzubieten ist nicht nur erlaubt, sondern gewünscht." Denn leider gebe es auch im zwölften Jahr noch weiße Flecken auf der Landkreiskarte, Kommunen also, die bisher überhaupt nicht im Programmheft auftau-chen. "Mein Wunsch ist nach wie vor, dass die weißen Flecken verschwinden und die Seniorenwochen end-lich im ganzen Landkreis ankommen“, so von Vietinghoff-Scheel weiter. 
 

Ihr Ansprechpartner

Tobias Konrad

Stabsstelle Senioren, Datenschutzbeauftragter

Zeppelinstraße 67
97074 Würzburg

0931 80442-58
0931 80442-79
E-Mail schreiben